1967

geboren in Karlsruhe

1987–89

Ausstattung am Theaterhaus Stuttgart

1989–90

Studium der Bildenden Kunst, Akademie der Bildenden Künste München

1990–93/95–96

Studium der Bildenden Kunst, Hochschule der Bildenden Kunst Dresden

1993–1996

Etudes d’Arts Plastiques, Ecole des Beaux Arts Bordeaux

1997/98

Projektleitung und Lichtinszenierung der Oper Der Venusmond (Part I) von Burkhard Stangl, Empire States Building, New York, USA und Kunsthalle Krems, A

2003–09

Professur für Zeichnen, Hochschule für Künste Bremen

seit 2011

Professur für Konzeptuelle Malerei, Hochschule der bildenden Künste Saar

2012

Initiatorin und Companion der ‚Hombroich Fellows’ (2012/2013/2015/2017)

Lebt und arbeitet auf der Raketenstation Hombroich, Neuss

Auszeichnungen / Stipendien

2017

Nominierung Prix d’Art Robert Schuman, Frankreich

2016

1. Preis Kunst am Bau, Fries, Friktionen, Fraunhofer-Institut für Werkstoffmechanik, Mikrotribologie Centrum Karlsruhe (realisiert 2017)

2014

Preis der Helmut-Kraft Stiftung

1. Preis Kunst am Bau, Tactus Tacitus, Staatsanwaltschaft Ulm (realisiert 2017)

2013

Künstlerinnenpreis NRW

2011

Kunst im öffentlichen Raum, Praktikumsgebäude Anorganische Chemie, Universität Saarbrücken

2010

1. Preis Kunst am Bau, Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, Berlin (realisiert 2011)

2004

Workspace Program of the MUKA Printstudio, Auckland, Neuseeland

2003

Arbeitsstipendium des Landes Rheinland-Pfalz, Künstlerhaus Edenkoben

2002–03

Cité des Arts, Paris

2002

Arbeitsstipendium der Landeshauptstadt München, Villa Waldberta

2001

Förderpreis für junge Künstlerinnen und Künstler der Stadt Konstanz

2000

Artist in Residence, The Chinati Foundation, Marfa, Texas

Projektstipendium für Frieze of Fricatives durch die GOLART-Stiftung, München

1999

Stipendium Stiftung Kunstfonds, Bonn

Sonderpreis Baden-Württemberg der deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken

1998

Stipendium Kunststiftung Baden-Württemberg

1997

Workspace Program der Dieu Donée Papermill, New York, N.Y.

1996–97

Stipendium Akademie Schloss Solitude, Stuttgart

1996

Dorint-Preis, Hochschule der bildenden Kunst Dresden

1994

Reisestipendium der Ecole des Beaux Arts Bordeaux für Los Angeles

Studienstipendium des deutsch-französischen Jugendwerks für Bordeaux

Einzelausstellungen (Auswahl)

2018

… sondern vom äussersten Saum, und selbst von der Farbe der Dinge …, Kunstverein Konstanz

2017

serere, Ketterer Kunst, Berlin

Galerie Fahnemann, Berlin

2016

Feldern (Farben), Kunstmuseum Ravensburg

Museum DKM (mit Beate Terfloth)

Cutting Edge, Drawing Room Hamburg

Galerie Werner Klein, Köln

2015

Itinerar, Museum Pfalzgalerie Kaiserslautern

Paper File Pop Up, Galerie oqbo, Berlin

Spatien, Galleria Marie-Laure Fleisch, Rom, Italien

Giornata, Saarländisches Künstlerhaus Saarbrücken

Feldern (Farben), Kunsthaus Baselland, Basel, Schweiz

2014

Feldern (Farben), Kunstsammlung NRW, K 20, Düsseldorf

Künstlerinnenpreis NRW (mit Nanne Meyer), Museum Goch

Una Vertrina, Rom, Italien

2012

Fluren (Die Teile und das Ganze), Kunstverein Ulm

2011

Spatien, Museum DKM, Duisburg

Edith Wahlandt Galerie, Stuttgart

2010

Lacunae, Galerie Elly Brose-Eiermann, Dresden

Spatien, Kunstverein Würzburg

Withdrawn, Städtische Galerie Offenburg

2009

Figur plus Grund, Galerie Werner Klein, Köln

2008

binnen, Staatliche Kunsthalle Karlsruhe, Orangerie

Perceiden (Wandzeichnung), Kunstmuseum Stuttgart

Streifen, Landesgalerie Oberösterreich, Linz, Österreich

2007

Edith Wahlandt Galerie, Stuttgart

so und so (nicht), Kunstverein Radolfzell (zusammen mit Nike Hinsberg)

2006

Raum Zeichnung, Galerie Werner Klein, Köln

2005

Die Annahmen der Linie, Nassauischer Kunstverein, Wiesbaden

2004

Kunstraum Düsseldorf

Edith Wahlandt Galerie, Stuttgart (zusammen mit Oskar Holweck)

2003

Lichtes Maß, Raum für Kunst, Kunstverein Ravensburg

2002

Division, Städtische Galerie am Markt, Schwäbisch Hall

Städtische Galerie im Wessenberghaus, Konstanz

Hors-Champ, Zeichnung, Museum Schloß Hardenberg, Velbert

2001

Wall Work, Dortmunder Kunstverein

Kunstverein Wilhelmshöhe Ettlingen

2000

Frieze of Fricatives, Locker Plant, The Chinati Foundation, Marfa, Texas, USA

Holder/Holder, Artothek Wien

Zirkumstanzen, Kunstverein Freiburg

1999

Zeichnung heute II, Kunstmuseum Bonn (mit Beate Terfloth und Andrea Zaumseil)

Kunststiftung Baden-Württemberg, Stuttgart

Galerie Birner+Wittmann, Nürnberg

1998

Musée des Beaux-Arts d’Agen, F

Villa Bosch, Radolfzell (mit Erdmut Bramke)

Städtische Galerie im Cordonhaus Cham (mit Gottfried Ecker)

1997

Album, Akademie Schloss Solitude, Stuttgart

Kunstverein Aalen

Land, Striche, Schnitte, Städtische Galerie Albstadt

1996

Découpagen, Akademie Schloss Solitude, Stuttgart

1995

Musée de Villandraut, F

Association du Grand Phylloxera, Bordeaux, F

Gruppenausstellungen (Auswahl)

2018

Schnittstelle. Contemporary Cut Out trifft expressionistischen Scherenschnitt, August Macke Haus, Bonn

Sexy and Cool. Minimal goes emotional. Kunsthalle Tübingen

Labyrinth konkret, Museum im Kulturspreicher Würzburg

Scharf geschnitten. Vom Scherenschnitt zum Papercut, Städtische Galerie Neunkirchen

Expansion der Linie, Kunstraum Alexander Bürkle, Freiburg.

Prix d’Art Robert Schuman, ESAL, Metz, F

2017

Über den Umgang mit Menschen, wenn Zuneigung im Spiel ist. Sammlung Klein, Kunstmuseum Stuttgart

The Bottom Line, Kunstraum Descartes, Düsseldorf

Die Linie ist Gedanke, Galerie Stihl, Waiblingen

Rot kommt vor Rot, Museum Ritter, Waldenbuch

Weltreise, Insituto Cultural Cabanas, Guardalajara, Mexiko, in Kooperation mit Museo de Arte Zapopan (MAZ) und Paco Imperial, Rio de Janero, Brasilien

linie, line, linea, Ifa, Hannoi, Vietnam

Nikolaus Gansterer, Katharina Hinsberg, Alain Huck, Andrea Mastrovito, Galerie Marie-Laure Fleisch, Brüssel

welt offen, Städtische Galerie Pforzheim

2016

Concept and Idea in Art, Werke aus der Sammlung Brokken Zijp Foundation of Art, Kunstraum Alexander Bürkle Freiburg

Zeichnungsräume, Galerie der Gegenwart, Kunsthalle Hamburg

linie, line, linea, Adam Art Gallery Te Pataka Toi, Wellington, Neuseeland

2015

Weltreise. In Deutschland unterwegs. Werke aus dem Bestand des ifa 1949–heute, Museum of Art Ein Harod und Umm El-Fahem Gallery. Ein Harod und Umm el-Fahem, Israel

drawing now, Galerie Thoman, Wien, Österreich

making something, KV – Verein für Zeitgenössische Kunst Leipzig

Walk The Line. New Paths in Drawing, Kunstmuseum Wolfsburg

private view 2, Städtische Galerie Villingen-Schwenningen

2014

dal il al di, artQ13, Rom, Italien

Una Vetrina, Rom

Lineatur, Kunstraum Alexander Bürkle, Freiburg

Intagliamenti (mit Oswald Egger), Villa Massimo, Rom, Italien

Basel, Bartha Contemporary, London at Bartha Collection, Basel, Schweiz

Weltreise. Kunst aus Deutschland unterwegs. Werke aus dem Kunstbestand des ifa 1949 – heute., MMOMA, Moscow Museum of Modern Art, Moskau / Krasnoyarsk Museum Center, Krasnojarsk, Russische Föderation

Busan Museum of Art, Südkorea

Sieben. Aktuelle Positionen aus der Sammlung Marli Hoppe-Ritter Museum Ritter, Waldenbuch

linie, line, linea, Museu de Arte Leopoldo Gotuzzo (MALG) Pelotas, Brasilien

Verliebte Seefahrer & lachende Künstler, Simson van Het Havenmuseum, Rotterdam, Holland

Cloth and Memory, Salts Mill, Saltaire Yorkshire, UK

2013

Weltreise. Kunst aus Deutschland unterwegs.Werke aus dem Kunstbestand des ifa 1949 – heute., ZKM Karlsruhe

Verliebte Künstler (& lachende Dritte), Kunsthalle am Hamburger Platz, Berlin

Bestbooks, Kunstbibliothek, Staatliche Museen zu Berlin, Berlin

linie, line, linea, Centro de Arte Contemporáneo de Quito, Quito, Ecuador / Museo Nacional de Arte, La Paz, Bolivien / Museo de Arte del Banco de la República, Bogota, Kolumbien

Faden – Von der Komplexität des Unscheinbaren, Deutscher Künstlerbund, Berlin

Wetterdämmerung, Kunstwerk, Sammlung Alison und Peter W. Klein. Eberdingen-Nussdorf

2012

Aus Passion. Zeitgenössische Kunst aus der Sammlung Hanck, Museum Kunstpalast, Düsseldorf

Rasterfahndung. Das Raster in der Kunst nach 1945, Kunstmuseum Stuttgart

Bestbooks, Kunst- und Museums-Bibliothek, Köln

Le bruit du dessin, Villa du Parc – Centre d’art contemporain d’Annemasse, Annemasse, Frankreich

linie, line, linea, Centro Cultural Caja Real de Universidad Autonoma, San Luis Potosí, Mexiko

2011

linie, line, linea, Museo Nacional de Artes Visuales Montevideo, Uruguay / Instituto Cultural Cabanas Guadalajara, Mexiko

Cut. Scherenschnitte, Museum Moderne Kunst Kärnten, Österreich

Lost in Lace, Birmingham Museum and Art Gallery, UK

2012

Cut. Scherenschnitte 1970–2010, Kunsthalle Hamburg

Vom Esprit der Gesten. Hans Hartung, das Informel und die Folgen.’, Staatliche Museen zu Berlin, Kupferstichkabinett

umso mehr, Kunsthalle Göppingen

Hängung #6, Sammlung Klein, Eberdingen

modern times: responding to chaos, Kettle’s Yard, Cambridge / De la Warr Pavilion, Bexhill, Sussex, UK

linie, line, linea. Zeichnung der Gegenwart, Institut für Auslandsbeziehungen, Stuttgart/Kunstmuseum Bonn

Zeichnung, Kunstraum Alexander Bürkle, Freiburg

2009

Anonyme Zeichner # 10, Kunstraum Kreuzberg/Bethanien, Berlin

Vom Glück zu sammeln – Erwerbungen des Kupferstichkabinetts seit 1995, Staatliche Kunsthalle Karlsruhe

Die Gegenwart der Linie, Pinakothek der Moderne, München

Neuerwerbungen, Kunst aus NRW, ehemalige Reichsabtei, Kornelimünster

Zart, Kunstraum Düsseldorf

2008

Zur Kontingenz der Linie, Kunstraum Alexander Bürkle, Freiburg

Anonyme Zeichner # 8, Kunstraum Kreuzberg/Bethanien, Berlin

Drawing, Fahnemann Projects, Berlin

Zeichnung als Prozess – aktuelle Positionen der Grafik, Museum Folkwang Essen

linear – Neue Zeichnungen aus Baden-Württemberg, Städtische Galerie Pforzheim

2007

Works on Paper, Gallery Niklas von Bartha, London

Addicted to Paper, Galerie Lelong, Zürich

Neuerwerbungen, Kunstmuseum Stuttgart

drawings, Galerie Fahnemann, Berlin

Anonyme Zeichner #4 und #6, Blütenweiß, Raum für Kunst, Berlin

2006

Alles Zeichnung, Galerie Werner Klein, Köln

Alb hoch drei, Kunstmuseum Spendhaus, Reutlingen

2005

Christian Landenberger – Blickpunkte, Galerie Albstadt

Bücher und Kisten, Atelier Monika Bartholomé, Köln

2004

Innen – Aussen, Galerie Werner Klein, Köln

Zeichnen, Kunstverein Wilhelmshöhe, Ettlingen

Halbwertszeit, Villa Streccius, Landau

Veronike Hinsberg: innen, aussen, rechts & links, Galerie weißer Elefant, Berlin

1. Biennale der Zeichnung, Kunstverein Eislingen

Gegen den Strich, Kunsthalle Baden-Baden

2003

Der silberne Schnitt– 25 Jahre Kunststiftung Baden-Württemberg, Württembergischer Kunstverein, Stuttgart

2001

11 Positionen, Arbeiten auf Papier, Kunstverein Reutlingen

2000

Decodierung:Recodierung, [Cache, Cadre, Hors-Champ], Kunsthalle Wien, Österreich

1999

Solitude, Múzeum Muczarnoc, Budapest, Ungarn

Zeichnung u a., Galerie Gaby Kraushaar, Düsseldorf

13. Nationale der Zeichnung, Toskanische Säulenhalle, Augsburg

Die Kunst der Linie, Adalbert-Stifter-Haus, Linz, Österreich

Kunstpreis der deutschen Volks- und Raiffeisenbanken, Sprengelmuseum, Hannover

1998

Ein Fest der Zeichnung, Galerie Maerz, Linz

1997

o.r.o., L’Alouette, Bordeaux, Frankreich

Zu Genadij Ajgi, Staatliches Kunstmuseum Tschuwaschien, Tscheboksary, GUS

1996

Center Court, HdK Berlin

zeichnen, Deutscher Künstlerbund, Germanisches Nationalmuseum Nürnberg

1995

Galerie du CAPCMusée, Bordeaux, Frankreich

Aux 500 diables, 5 rue du portail, Bordeaux

Association GAC, Cour des Comptes, Bordeaux

1994

La Maison du Lac d'Argent, Atelier ‘Pensée nomade, chose imprimée’, Los Angeles, USA

Kat Goddeu, Galerie Art et Essai, Rennes

1992

Windei, Felsenkeller Dresden

Bibliographie

Andrea Jahn, Kamila Kolesniczenko: Katharina Hinsberg in: Prix d’art Robert Schuman, Metz, 2018

Katharina Hinsberg, Fries/Friktionen. Microtribologie Centrum, Fraunhofer Institut für Werkstoffmechanik, Wien/Hombroich, 2017

Katharina Hinsberg, Tactus Tacitus. Staatsanwaltschaft Ulm, Selbstverlag, 2017

Mona Stocker, Konzeptuelle Malerei. Die Kunstvermittlerin Katharina Hinsberg, Opus, Heft-Nr. 62, Juli/Aug. 2017

Katharina Hinsberg, Sequence. Drawings 1-117, Kienbaum Artist Books, Snoek, 2017

Katharina Hinsberg, Ajouré/Netze, Galerie Fahnemann, Berlin 2017

Katharina Hinsberg, Büttenblätter in: Erdmut Bramke. Arbeiten auf Papier (Ersterscheinung 1998) Stuttgart, 2017

Monika Leisch-Kiesel, Katharina Hinsberg – Ein-Schnitt in: ZeichenSetzung / BildWahrnehmung. Toba Khedoori: Gezeichnete Malerei, Wien 2017

Martin Seidel Perceiden in: Kunst am Bau im Bundeministerium für Ernährung und Landwirtschaft, Bundeministerium für Ernährung und Landwirtschaft (Hrsg.), Berlin, 2016

Nicole Fritz in: Katharina Hinsberg. Feldern (Farben), Wien/Hombroich, 2016

Feldern (Farben) in: Labor, Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen (Hrsg.), Düsseldorf, 2016

Zeichnungsräume, Positionen zeitgenössischer Grafik, Hubertus Gaßner, Petra Roettig Andreas Stolzenburg (Hrsg.), Berlin/Bielefeld, 2016

Ruth Diehl in: Katharina Hinsberg, Beate Terfloth. Arbeiten auf Papier, Duisburg, 2016

Katharina Hinsberg, Farbproben, Saarbrücken, 2015

Martin Endres/Katharina Hinsberg in: Ajouré, Edith Wahlandt Galerie (Hrsg.), Wien/Hombroich 2015

Itinerar//Traces, Katharina Hinsberg, Museum Pfalzgalerie (Hrsg.), Kaiserslautern 2015

Gitter / Linien in: Ich sehe was, was Du nicht siehst, Ingo Weber (Hrsg.), Stiftung Saarländischer Kulturbesitz, Saarbrücken, 2015

Julia Hagenberg und Ines Goldbach in Katharina Hinsberg. Feldern (Farben), Wien/Hombroich, 2015

Andreas Pinczewski Katharina Hinsberg in: Die Sammlung – Kunstmuseum Stuttgart, Ulrike Groos; Eva-Marina Froitzheim (Hrsg.), Bielefeld 2015

Franziska Wilmsen Katharina Hinsberg in: Walk The Line – Neue Wege der Zeichnung, Ralf Beil/Holger Broeker (Hrsg.), Wolfsburg, 2015

Paolo Mastroianni, Linea e disegno in Katharina Hinsberg: Lo spazio oltre le frontiere die generi in: Arte e Critica, 23.06.2015

XxA4 (Abb.) in: Sammeln, um zu Sehen, Ege Kunst- und Kulturstiftung (Hrsg.), Freiburg, 2015

Binnen II (Die Annahmen der Linie) in: Zeichnen als Erkenntnis, Barbara Lutz-Sterzenbach/Johannes Kirschenmann (Hrsg.), München, 2015

Massimo Mattioli, Ecco le immagini della nuova sede della galleria romana Marie-Laure Fleisch. Spazi ereditati da Gian Enzo Sperone, debutto con una personale di Katharina Hinsberg, Artribune, 17.01.2015

Edoardo Sassi, Foresta arancio, i fili di Hinsberg, Corriere della Sera, 19.01.2015

Hommage à Edith, Edith Wahlandt Galerie, Stuttgart 2015

Sabine Elsa Müller, Katharina Hinsberg – Feldern (Farben), in: Kunstforum International, Bd. 230, 12/2014

Claudine Engeser, Katharina Hinsbergs "Feldern (Farben)” in der Kunstsammlung NRW, WDR3 Mosaik, 03.09.2014

PNCI Pensée Nomade, Chose Imprimée. Histoire d’un atelier nomade de l’École des Beaux-Arts de Bordeaux (1989-2013), Michel Asphero, Danielle Colomine et Jean Calens (Hrsg.), Paris, 2014

Katharina Hinsberg (Abb.) in: Ich sehe was, was Du nicht siehst, Stiftung Saarländischer Kulturbesitz, Saarbrücken, 2014

‚Sieben’, Museum Ritter (Hrsg.), Waldenbuch, 2014

Kunst am Bau. Projekte des Bundes 2006-2013, Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (Hrsg.), Berlin, 2014

Andreas Schalhorn in: Katharina Hinsberg, Intinerar//Traces, Galerie Fahnemann (Hrsg.), Berlin, 2014

Katharina Hinsberg, fort und fort, in: Rauchwolken und Luftschlösser. Temporäre Räume, Dennis Paul und Andrea Sick (Hrsg.), Hamburg, 2013

Katharina Hinsberg, fort und fort, Das böhmische Dorf, Wien/Hombroich, 2013

Katharina Hinsberg, ‚Fluren (Die Teile und das Ganze)’, Das böhmische Dorf, Wien/Hombroich, 2013

Katharina Hinsberg, ‚Perceiden’, Das böhmische Dorf, Wien/Hombroich, 2013

Katharina Hinsberg, mitten, Das böhmische Dorf, Wien/Hombroich, 2013

Katharina Hinsberg in: Cloth & Memory {2}, Lesley Millar (Hrsg.), Saltaire/Farnham, UK, 2013

Katharina Hinsberg, Raumschnitt Membran. Diffuse Assemblage in: Diffused. Malerei, Zeichnung, Assemblage, Andreas Bayer (Hrsg.), Kuba, Saarbrücken, 2013

Volker Adolphs, Katharina Hinsberg, Jorinde Voigt, Marc Brandenburg in: Weltreise. Kunst aus Deutschland unterwegs, ifa/Elke aus dem Moore, Matthias Flügge, Matthias Winzen (Hrsg.), Heidelberg, 2013

Ernest W. Uthemann, Katharina Hinsberg in: 2000+, neu im Saarlandmuseum, Saarbrücken, 2013

Elke Bippus, Katharina Hinsberg in: Saar Art 2013. Saarbrücken, 2013

Andrea Sick, Auszeichnen und Aufzeichnen von Räumen. Zum Vergleich zweier Kartographischer Verfahren in: KartenWissen. Territoriale Räume zwischen Bild und Diagramm, Wiesbaden, 2012

Katharina Hinsberg in: International Hombroich Summer Program 2012, Ulrike Rose (Hrsg.), Stiftung Insel Hombroich, 2012

Simone Schimpf, Ulrike Groos (Hrsg.), mitten in: Rasterfahndung. Das Raster in der Kunst nach 1945, Stuttgart, 2012

Aus Passion. Zeitgenössische Kunst aus der Sammlung Hanck, Hrsg. Freunde des Museum Kunstpalast, 2012

Katharina Hinsberg, Lesley Millar (Hrsg.), in: Lost in Lace – Transparent Boundaries, Birmingham Museum & Art Gallery, 2011

Katharina Hinsberg, Stefan Berg (Hrsg.), Fonds zur guten Aussicht, Kunstfonds 1980-2010, Nürnberg, 2011

Elke Bippus, in: Spatien, Kunstverein Würzburg, Weidle, Bonn, 2011

Heike Baare, Spatien, in: Spatien, Museum DKM, Duisburg, 2011

Henrike Mund, Katharina Hinsberg in: Cut. Scherenschnitte 1970-2010, Kunsthalle Hamburg, 2010

Katharina Hinsberg, Nora Schattauer (Hrsg.) Draw #2, Revolver Publishing, Berlin, 2010

Drawing II, Fahnemann Projects (Hrsg.), Berlin, 2010

Hängung #6, Kunstwerk, Sammlung Klein, Eberdingen, 2010

Lutz Becker, responding to chaos, de la warr pavilion magazine, 2010

Tobias Burg (Hrsg.), Die Grafische Sammlung des Museum Folkwang Essen, 2010

Stefan Gronert, Katharina Hinsberg, in: Linie, Line, Linea, Zeichnung der Gegenwart, DuMont, Köln, 2010

Modern Times: responding to chaos, Lutz Becker, Nick Wadley, David Elliott, Iain Boys Whyte (Hrsg.), Kettle’s Yard, University of Cambridge, 2010

Reinhard Ermen, Katharina Hinsberg, in: Kunstforum International, Bd. 199, 1/2010

Michael Semff und Andreas Strobl (Hrsg.) Die Gegenwart der Linie. Eine Bestandsauswahl neuerer Erwerbungen des 20. und 21. Jahrhunderts, 2009

Johannes Meinhardt, Eine unabweisbare Verführung, Materialität und Kontingenz der Linie, in: binnen, Weidle Verlag, Bonn, 2009

Fritz Emslander, Raumzeichnungen, in: Zeichnen zur Zeit I – Kunstforum International, Bd 196, 3/2009

Katharina Hinsberg, Perceiden, in: Kunst des Forschens, Diaphanes Verlag, 2009

Andrea Sick, Katharina Hinsberg, Dorothea Mink (Hrsg.) Raster und Fadenkreuz – die Musterung von Verbrechen: Kritik und künstlerische Untersuchungen einer Medientechnik, Transcript Verlag, Bielefeld, 2009

Katharina Hinsberg in: Drawing, Fahnemann Projects, Berlin, 2008

Katharina Hinsberg, Besorgt Euch eine ISBN, in: Vier – das Magazin der Hochschule für Künste, Bd. 06, 2008

Johannes Meinhardt, Auf der Suche nach der Graphie, in: Zeichnung als Prozess – aktuelle Positionen der Grafik, Museum Folkwang, Essen, 2008

Katharina Hinsberg, 3. Biennale der Zeichnung, Kunstverein Eislingen, 2008

Margarete Rebmann, Punktfolgen – Wolken in: aus gezeichnet – im Kraftfeld der Linie, Kunstverein KISS, Untergröningen, 2008

Katharina Hinsberg, Die Annahmen der Linie, Edith Wahlandt Galerie, Stuttgart, 2007

Katharina Hinsberg, Höhenlinien, in: Alb hoch drei – zeitgenössische Annäherungen, Kunstmuseum Spendhaus, Reutlingen, 2006

Herbert Köhler, Die Mobilmachung des Zeichnerischen, in: Kritisches Lexikon der Gegenwartskunst, Bd. 74, 2006

Katharina Hinsberg, Felder zeichnen, in: Kritisches Lexikon der Gegenwartskunst, Bd. 74, 2006

Veronika Mertens, Land, Striche, Schnitte, in: Christian Landenberger, Blickpunkte, Galerie Albstadt, 2005

Katharina Hinsberg, Die Annahmen der Linie (Felder zeichnen), Nassauischer Kunstverein Wiesbaden, 2005

Katharina Hinsberg, Lichtes Maß in: Katharina Hinsberg, Kunstraum Düsseldorf, Düsseldorf, 2004

Martina Dobbe, Katharina Hinsberg in: Gegen den Strich, Kunsthalle Baden-Baden, Siemens Arts Program, Verlag für moderne Kunst Nürnberg, 2004

Zeichnen, Kunstverein Wilhelmshöhe, Ettlingen, 2004

1. Biennale der Zeichnung, Kunstverein Eislingen, 2004

20 Jahre Dortmunder Kunstverein, Dortmunder Kunstverein, 2004

Katharina Hinsberg Distanzen in: Der silberne Schnitt – 25 Jahre Kunststiftung Baden-Württemberg, Stuttgart, 2003

Johannes Meinhardt, Zeichnung als Spaltung, in: Division, Städtische Galerie am Markt, Schwäbisch Hall, 2002 sowie in: Kunstbulletin, 1,2/2003

Barbara Weidle, Katharina Hinsberg, Interview in: Hors Champ, (Katalog) Museum Schloss Hardenberg, Weidle Verlag, Bonn, 2002

Martin Engler, Katharina Hinsberg im Kunstverein Freiburg, Kunstbulletin, 1/2001

Julia Pascual, Katharina Hinsberg, Zirkumstanzen, (Katalog) Kunstverein Freiburg, 2001

Katharina Hinsberg, Toni Kleinlercher (Hrsg.), Decodierung:Recodierung, Triton, Wien 2000

Stipendiaten der Kunststiftung’, (Katalog) Kunststiftung Baden-Württemberg, Stuttgart 1999

Nulla dies sine linea, (Katalog) Adalbert-Stifter-Haus, Linz 1999

Katharina Hinsberg, in: Kunstpreis, (Katalog) Sprengelmuseum, Hannover, 1999

Katharina Hinsberg, Zirkumstanzen, in: Solitude in Budapest, (Katalog) Ernst múzeum, Budapest 1999

Antoine Beuger, ins ungebundene, für sprechstimme, Uraufführung am 21.4.1999, Kunstmuseum Bonn

Ruth Diehl, Katharina Hinsberg, (Katalog) Kunstmuseum Bonn, 1998

Cornelia Jentzsch, Zu Katharina Hinsbergs Découpagen, in: Jahrbuch 4, Akademie Schloss Solitude, Stuttgart, 1998

Yannick Lintz, Katharina Hinsberg, (Ausstellungskatalog) Musée d’Agen, 1998

Veronika Mertens, Land, Striche, Schnitte, (Ausstellungskatalog) Galerie Albstadt, 1997

Katharina Hinsberg, Découpagen, (Katalog) Edition Solitude, Stuttgart, 1996

josé roque, body & paint, (Bordeaux – Los Angeles Yearbook) Ecole des Beaux Arts Bordeaux (Hrsg.), Bordeaux, 1996

Bois de la nuit, (Faltblatt) Ecole des Beaux Arts Bordeaux (Hrsg.), Bordeaux, 1995

Videoarbeiten / Videodokumentationen

Feldern. Die Teile und das Ganze. Dokumentation der Installation, Kunstverein Ulm. Kamera und Schnitt: Matl Findel, 2013

mitten, Dokumentation der gleichnamigen Installation im Rahmen der Ausstellung ‚Rasterfahndung. Das Raster in der Kunst nach 1945’ Kunstmuseum Stuttgart, Kamera und Schnitt: Matl Findel, 2012

Filmporträt Katharina Hinsberg, Saarländischer Rundfunk und EinsFestival, 2011

binnen, Dokumentation der gleichnamigen Ausstellung, Staatliche Kunsthalle Karlsruhe, Kamera und Schnitt: Matl Findel, 2008

Zoccoli, 2003, zusammen mit Katja Simon [Internationales Festival des komischen Films, Stuttgart, 2004]

Raum A, Raum B, Raum C, 1990 [Akademie der bildenden Künste München, 1990]

Performances / Vorträge / Symposiumsbeiträge (Auswahl)

Podiumsdiskussion ‚Linienbekenntnisse’ Katharina Hinsberg und Thomas Müller, Jorinde Voigt im Gespräch mit Andreas Schalhorn, Kunstmuseum Stuttgart, 4.10. 2017

Künstlergespräch mit Valeria Waibel, Sammlung Alison und Peter W. Klein, Eberdingen, 13.10.2016

Künstlergespräch mit Petra Röttig, Kunsthalle Hamburg, 5.5.2016

‘ … ma l’arte si può insegnare?’, tavola rotonda/Podiumsdiskussion Academia Bele Arti di Roma, 6.12.2014

Vortrag in der Reihe ‚Über das Arbeiten’, Universität der Künste Berlin, 27.11.2014

Künstlergespräch mit Julia Galandi-Pascual im Rahmen der Ausstellung ‘Lineatur’, Kunstraum Alexander Bürkle, Freiburg, 22.9.2014

‘binnen’, Performance zum Symposium ‘Zeichnen als Erkenntnis –ein Symposium der Begegnung von Kunst und Wissenschaft’. Akademie der Bildenden Künste München

‘fort und fort’, Performance zum Symposium ‘Rauchwolken und Luftschlösser’, Hochschule für Künste Bremen, 2012

‘Zeichnung heute’, Podiumsdiskussion, Museum Folkwang Essen, 2012

‘Die Annahmen der Linie’, Kunsthalle Karlsruhe, Jahrestagung der Grafischen Sammlungen, 2011

‘Ich denke, ich male’, Hochschule der Bildenden Künste Saar, Saarbrücken, 2010

‘Kunst trifft Literatur’ zusammen mit Oswald Egger, Heine Haus, Düsseldorf, 2010

‘Lacunae’, Kunstwerk, Sammlung Alison und Peter Klein, Eberdingen, 2010

‘Lacunae’, Hochschule für bildende Künste, Hamburg, 2010

‘Kann ich malen?’, Universität der Künste, Berlin, 2009

‘Perceiden’, Vortrag ZHdK Zürich; Abschlußtagung des Forschungsprojektes ‘Kunst des Forschens’, 2007

‘Felder zeichnen’, zusammen mit Elke Bippus, Stadtwaage Bremen im Rahmen von ‘Quantenschaum’ [‘Stadt der Wissenschaft’, Hochschule für Künste Bremen, im Kontext des Forschungsprogramms ‘Kunst des Forschens’ von Elke Bippus], 2005

‘Lichtes Maß’, Raum für Kunst, Kunstverein Ravensburg, 2003

‘Kann ich zeichnen?’, Hochschule für Künste Bremen, 2003

Universität Würzburg, Zukunftswerkstatt Buch, 2001

Arbeiten in öffentlichen Sammlungen

Artothek des Bundes, Österreich

Blanton Museum of Art, The Univerity of Texas, Austin, Texas, USA

Busch-Reisinger Museum, Harvard University Art Museum, Cambridge, Massachusetts, USA

Dieu Donné Papermill, New York, USA

Graphische Sammlung der Galerie Albstadt

Graphische Sammlung des Kunstmuseums Bonn

Hamburger Kunsthalle

IFA, Institut für Auslandsbeziehungen, Stuttgart

Kunstsammlung der Stadt Schwäbisch Hall

Kunstsammlung der Stadt Konstanz

Kunstsammlung der Stadt Neuss

Kunstmuseum Stuttgart

Kunstwerk, Sammlung Alison und Peter W. Klein, Eberdingen

Kulturabteilung der Stadt Wien, Österreich

Land Oberösterreich/Landeskulturdirektion, Österreich

Landesgalerie Linz, Österreich

Literaturarchiv Marbach

Museum für Buch- und Papierkunst, Lenningen

Museum Folkwang, Essen

Museum Kunstpalast, Düsseldorf

Museum of New Zealand, Te Papa Tongarewa, Wellington, Neuseeland

Museum Pfalzgalerie, Kaiserslautern

Museum Sammlung Ritter, Waldenbuch

Saarlandmuseum Saarbrücken

Sally & Wynn Kramarsky Collection, New York, N.Y., USA

Sammlung der Baden-Württembergischen Bank, Stuttgart

Sammlung Paul Heimbach, Köln

Sammlung des Landes NRW, Aachen-Cornelimünster

Sammlung Karl-Heinrich Müller, Stiftung Insel Hombroich

Sammlung Kienbaum, Köln

Sammlung des Deutschen Bundestages, Berlin

Sammlung der Staatsgalerie Stuttgart

Staatliche Graphische Sammlung, Pinakothek der Moderne, München

Staatliche Kunsthalle Karlsruhe

Staatliche Museen zu Berlin, Kupferstichkabinett

Ursula-Blickle-Stiftung, Kraichtal